CAPTAIN’S CORNER: ORANGE Handwired Custom Shop 50 Topteil – ORANGE OR-50H

Wir freuen uns euch nun auch das Flaggschiff der aktuellen Produktlinie des Britischen Amp-Herstellers Orange anbieten zu können. Der Amp wurde in Hertfordshire/UK auf unsere Bestellung hin anfertigt und ist im Aufbau eine Hommage an die legendären Overdrive Amps der 70er. Der urwüchsige und rohe Sound dieser Boliden dürfte vielen von diversen Wishbone Ash –, Free – oder Led Zeppelin – Konzertmitschnitten dieser Ära im Ohr geblieben sein.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ganz wie die frühen, noch von Matamp/Mat Matthias gefertigten Orange Tops, ist der Custom Shop 50 handverdrahtet und in super solider Bauweise mit überdimensionierten Bauteilen bestückt worden. Herzstück ist die simple und effektive Overdriveschaltung von damals, ergänzt um ein paar einfache aber sehr praxistaugliche Features. So lässt sich die mit EL34-Röhren bestückte Endstufe von 30 Watt Class A auf 50 Watt Class A/B switchen. Während ersteres einen etwas fetteren und wärmeren Sound bereitstellt, ist der 50-Watt-Betrieb etwas straffer und definierter. Um trotz der Ein-Kanal-Bauweise eine Sololautstärke per Fußschalter zur Verfügung zu stellen, hat das Top ein sehr simples aber effektives Feature bekommen – den EQ Bypass. Dabei wird auf Knopfdruck einfach der komplette Tonestack des Amps umgangen, was einen deutlichen Zuwachs an Volume und Gain produziert.

Ansonsten ist der Amp bewusst sehr puristisch gehalten. Neben dem Orange-typischen HF-Drive-Regler (eine kombinierte Gain/Presence-Steuerung, die sich auf die Präsenzen und die Sättigung der Endstufe auswirkt) gibt es eine 3-Band Klangregelung und ein Volume – und ein Gain-Poti. Die Beschriftung erfolgte klassischerweise anhand von Symbolen.

Der Amp verfolgt ein sehr ehrliches und direktes Tonkonzept und die Dynamik ist dabei besonders stark ausgeprägt. Rein durch den Anschlag lassen sich diverse Facetten zwischen Clean und Zerre abbilden. Der Cleansound ist sehr perlig und dreidimensional, die Zerre Orange-typisch sehr crunchy, harmonisch und durchsetzungsfähig in den Mitten. Für das simple Schaltungskonzept stellt der Amp erstaunlich viele Gain-Reserven zur Verfügung, die auch dem Doom –, Old-School-Metal – oder Stoner-Gitarristen ausreichen sollten.

Wer ein ehrliches, direktes und durchsetzungsfähiges Topteil, das für die Ewigkeit gemacht ist, sucht, dem sei ein Antesten ans Herz gelegt. Dabei muss es im Vergleich zu den Vintage-Versionen gar nicht ohrenbetäubend laut sein um ein hervorragendes Ergebnis zu erreichen. Wir hatten bei unserer Demo jedenfalls eine Menge Spaß mit dem Gerät und waren danach mehr als überzeugt von den Sounds, die wir aus unseren Testgitarren holen konnten. Überzeugt euch selbst!

Euer „Captain“ Chris

Leave a Reply

Your email address will not be published.