Blog

News: Gibson & Epiphone Slash Collection

Am 23. Juli 1965 erblickt der kleine Saul Hudson in Hampstead, London das Licht der Welt, nicht ahnend, dass er einmal Teil des Rockolymps neben Gitarristen wie Jimmy Hendrix, Eric Clapton und Jimmy Page sein wird. Den Namen „Slash“ erhält er von einem Schauspieler und Freund seiner Mutter, die unter anderem Kostüme für David Bowie schneiderte.

Captain’s Corner: Celestion Speaker

Viele von uns kennen die folgende Situation: Man hat eine (oder oft mehrere) geliebte Gitarre/n und Sounds im Kopf, die man dann gerne in verschiedenen Lautstärken realisieren würde. Dafür braucht es natürlich den richtigen Amp und die Suche danach ist oftmals gar nicht so einfach. Viele Amps klingen schon irgendwie in die richtig, aber häufig nicht in der Lautstärke in der man sich hauptsächlich bewegt und die letzte Nuance an Sound fehlt dann irgendwie doch.

Alles neu macht der August…

Alles neu macht der August…zumindest fühlt es sich für uns so an in Hinblick auf die vielen neuen Instrumente, die wir frisch reinbekommen haben. Um euch einen besseren Überblick zu verschaffen, hat euch Hannes die Highlights zusammen gefasst.

Sale: PRS Guitars

Frei nach Marie Kondo trennen wir uns von Gitarren, die wir zwar über die Jahre sehr lieb gewonnen haben, jetzt aber vor allem euch Freude bringen sollen. Und da wir wissen, dass der Gitarrenkauf umso mehr Spaß macht, wenn der Preis stimmt, gewähren wir euch einen 10%-Rabatt auf folgende Modelle:

Angechecked: 3 x Marshall von JHS

Angechecked bedeutet bei uns: Ein kurzes, schmerzloses Review. Wir bringen euch die wichtigsten Fakten zu den Testkandidaten_innen auf den Punkt und geben euch unser Feedback zu den ersten 10-15 Minuten mit dem im Fokus stehenden Gear. Heute haben wir drei echte Leckerbissen für die Marshall-Fans unter euch und die, die es noch werden wollen. Dreimal „Marshall in der Box“ designed von Pedal-Nerd Josh Smith (JHS Pedals).

Headless: Nur nicht den Kopf verlieren!

Da ich, wie andere auch, viel Zeit zuhause verbringe, sehe ich mir manchmal die eine oder andere Ecke genauer an. Dabei fiel mir ein mattgraues, ehemals silbern glänzendes Case in meiner Musik-Ecke auf. Ja! da war doch was… ein Headless Bass.